Jahresberichte

Jahresbericht der Saison 2018

Bereits im Januar haben die Saisonvorbereitungen für den anstehenden Badisommer begonnen. Dieses Jahr gab es auch grosse Vorbereitungen fürs grosse Badifest Ende Juni.

Aus- und Weiterbildungskurse, in der ersten Hilfe und Reanimation, wie auch SLRG Kurse am Wasser mussten organisiert werden, der Badi interne Ausbildungsabend geplant, so wie auch die Daten für Aqua-fit und Kinderschwimmkurse festgelegt werden.

Im April wurde die Helferseite im Internet aufgeschaltet und in der Badi der Kassenraum/Kiosk gereinigt und eingerichtet. Das „Technische Dienst“-Team musste das „alte“ Wasser abpumpen, beide Becken mit Hochdruckreiniger reinigen, mit Entfetter und anderen Putzmitteln behandeln und wieder Wasser einlassen. Auch das Unterhaltsteam war sehr beschäftigt. Erneuerungen, Verbesserungen und unsere Grünanlage war bei diesen Herren in besten Händen.

Im Sortiment des Kiosks gab es 2018 nur kleine Änderungen. Es gab keine 1,5 Liter Flaschen mehr zu kaufen, sondern nur noch 0,5 Liter, was sich lagertechnisch sehr bewährt hatte! Neu gab es auch Glaces von FRISCO, da sind die Cornettos einfach besser und die klassische Rakete kommt auch aus diesem Haus.

Unsere neue Hauswartin Frau Kirubagaran wurde von Frau Aeschlimann bestens eingearbeitet und der grosse Frühjahrsputz vor der Saisoneröffnung wurde gekonnt gemacht.

Am Maimärit hatten wir unseren traditionellen Abo Vorverkaufsstand, an welchem wir Gelegenheit hatten, mit unseren Badigästen in Kontakt zu kommen und auch unsere Kurse zu bewerben.

Ebenso zwischen Anfang und Mitte Mai besuchte ein grosser Teil unseres aktiven Aufsichtsteams, unter der Leitung von S. Schaub, M. Birrer und F. Treichel einen Wiederholungskurs BLS/AED.

Dann am Samstag 12. Mai waren wir bereit die Baditüren für die kommende Saison zu öffnen.

Wer hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, was für ein langer, heisser und schöner Sommer uns erwartete.

Kurz nach der Eröffnung fand unser interner Ausbildungsabend statt Dieser wurde im 2018 etwas weniger besucht, als in anderen Jahren, was am kurz vorher absolvierten Wiederholungskurs gelegen hatte. Die Anwesenden konnten sich mit Fallbeispielen weiterbilden und genossen anschliessend einen gemeinsamen Tee/Kaffee-Plausch in der geschützten Garderobe.

Ende Mai wurde unter der Leitung der SLRG Sektion Emmental  eigens für unsere Aufsichtspersonen  ein WK Plus Pool durchgeführt. Dieser fand nach Jahren wieder einmal bei strahlendem Wetter und angenehmen Wassertemperaturen statt.

Das Badifest war das grösste, aufwendigste und speziellste Ereignis, was im Sommer 2018 anstand. Bei strahlender Sonne und Temperaturen über 30 Grad waren 2,5 Tagen Sport, Spiel und Spass angesagt. Tolle Essens-Stände und eine Bar hatten unseren Kiosk erfolgreich entlastet. Ohne die Hilfe von unglaublich vielen freiwilligen Helfer und Sponsoren  wäre dieses Fest nicht realisierbar gewesen.

Ein absolut gelungenes Familienfest!

Für die Sommerferien hatten wir 2 tolle Arbeitskräfte gefunden. Im Kiosk war Elena im Einsatz und wird auch kommende Saison wieder dabei sein. Für die Aufsicht war Joel mit von der Partie. Den beiden hatte es viel Schweiss und Fleiss abverlangt.

Das „Technische-Dienst“_Team kam immer mal wieder an ihre Grenzen. Jeden Abend waren sie Stunden damit beschäftigt, das ganze Bassin zu putzen. Wir möchten euch für euren super Einsatz herzlich danken!

Auch die geplanten Aquafit- und Kinderschwimmkurse standen unter einem guten Stern, resp. unter blauem Himmel und die Angebote wurden gut besucht.

Ende Saison traf sich das gesamte Baditeam zum traditionellen Schlussabend mit einem gemütlichen Bräteln.

Ende Oktober fand das „Badifest Helferessen“ statt. Mehr als 60 Personen waren im Restaurant Sternen Grafenried dabei. Der Abend war sehr gemütlich.

Am 2. Dezember öffnete der Badiverein das Adventsfenster, bei welchem wir uns mit zahlreichen Badifreunden jeden Alters, in einer mit Kerzen beleuchteten Badi auf die kommenden Feiertage einstimmen konnten.

An dieser Stelle allen ein grosses Merci, an alle unsere aktiven Helfer, welche zum Gelingen dieser strengen Saison beigetragen hatten und sogar öfters zugunsten der Badi auf private Zeit verzichten musste. Nur Dank euch konnte «üsi Badi» täglich geöffnet und die Saison unfallfrei beendet werden.